Workshops für meine Kunden

Häufig arbeite ich für Kunden wie z.B. Krankenhäuser, Seniorenheime oder andere soziale Einrichtungen, die bei unterschiedlichen Gelegenheiten auch eigene Bilder machen. Meist werden diese Bilder veröffentlicht und sind damit eine Visitenkarte des Unternehmens! Das gilt unabhängig davon, ob es sich um ein Foto in der Lokalpresse, auf der Internetseite, in einem unternehmenseigenen Medium oder um das Mitarbeiterfoto auf dem Flur handelt. Dieses Potential kann man nutzen!

Nach mehr als zwanzig Jahren als Fotograf in Seniorenheimen, Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen möchte ich mit diesem Workshop gern mein Wissen weitergeben und dazu beitragen, dass die publizierten Bilder aus Ihrem Unternehmen die gleiche Qualität erreichen wie Ihre Arbeit mit den Menschen.

Zielgruppe des Workshops

  • Haupt-, neben- oder ehrenamtlich tätige Marketingbeauftragte
  • Einrichtungsleiter oder andere Verwaltungsmitarbeitende, die das Leben und die Arbeit in der Einrichtung dokumentieren
  • Mitarbeiter im Sozialen Dienst, der Technik oder des Pflegedienstes mit einer besonderen Liebe zur Fotografie, deren Fotos vom Unternehmen verwendet werden
  • Fotografierende Mitarbeiter, die mehr oder weniger zufällig zum „Haus- und Hoffotografen“ avanciert sind

Inhalte des Workshops

1. Basics der Fotografie im Unternehmen

  • Technische Einführung mit dem Schwerpunkt, was an Technik benötigt wird und was nicht.
  • Rechtliche Grundlagen zur Fotografie von Menschen und zur Veröffentlichung von Fotos.
  • Einführung in die Bildbearbeitung und Tipps für eine gute Aufbereitung von Fotos für die Zeitung, das Internet etc.
  • „Anstandsregeln“- Was ist geeignet für ein Foto und was nicht? Wie fotografiere ich Menschen, mit denen ich nicht kommunizieren kann? Wie bleibe ich auf Veranstaltungen als Fotograf „unsichtbar“?
  • Tipps und Tricks, selbsterlebte Fallstricke, überwundene Hürden und Beispiele aus der Praxis.

2. Optimale Nutzung von Fotos

  • Bilder für die lokale Presse: Was wird gern gedruckt? Was interessiert den Leser und habe ich Einfluss darauf, wie oft mein Unternehmen in der Presse auftaucht?
  • Fotos für den aktuellen Bereich des eigenen Internetauftritts: Welche Möglichkeiten gibt es, mit Hilfe von aktuellen Fotos die Homepage besser zu nutzen und interessant zu gestalten?
  • Bebilderung der unternehmenseigenen Medien (Mitarbeiterzeitung, Heimzeitung etc.): Wie schaffe ich es, nicht jede Ausgabe gleich aussehen zu lassen?
  • Portraits von Mitarbeitern und Bewohnern: Worauf sollte man bei der Portraitfotografie z.B. für Infotafeln achten? Wie stelle ich eine Gruppe auf?
  • Dokumentation von Veranstaltungen im eigenen Haus: Was ist eigentlich ein Event und wie setze ich es am besten in Szene?

3. Neue Wege für das Marketing

  • Geschichten im Alltag finden und fotografieren: Fotomotive suchen, erkennen, kleine Geschichten daraus machen und an die Presse geben.
  • Überraschende Bilder des Alltags sehen und festhalten: Die eigene Aufmerksamkeit und Neugier schulen und Einsatzmöglichkeiten für Alltagsbilder finden.
  • Alleinstellungsmerkmale im Bild: Besonderheiten der eigenen Einrichtung definieren, fotografisch darstellen und kommunizieren.

Den Workshop gibt es als

  •     Intensives und individuelles Einzelcoaching
  •     Gruppenworkshop mit Praxisteil für max. 8 Teilnehmer
  •     Vortragsseminar für beliebig viele Teilnehmer